Hier anklicken um dem Daily Zohar zuzuhören[audio:http://dailyzohar.com/wp-content/uploads/audio/dz1006.mp3|titles=Daily Zohar 1006]
Holy Zohar text. Daily Zohar -1006

Tikkun 70 – 111

Rabbi Shimon wurde gefragt, warum ein Baby mit einer Fähigkeit geboren wird in seine Augen zu sehen und er antwortete, dass es in dem Geheimnis von Genesis 27:1 ist

“ וַיְהִי כִּי-זָקֵן יִצְחָק, וַתִּכְהֶיןָ עֵינָיו מֵרְאֹת”
“Und es ergab sich, dass, als Isaak alt wurde und seine Augen erloschen waren”

Isaaks Augen erblindeten wegen des Lichts, das enthüllt war, als sein Vater Abraham ihn gebunden hat, um ihn zu opfern. Wenn das Kind im Bauch seiner Mutter ist, ist es noch direkt mit den oberen spirituellen Welten verbunden.

Die Seele ist Licht und der Körper ist Materie. 40 Tage dauerte es für den Samen, um die Seele mit dem Körper zu verbinden. Danach geht geht es durch 231 Tore bis zur Vervollständigung des Prozesses nach 271 Tagen.

Der numerische Wert von dem Wort von Schwangerschaft הריון ist in hebräisch 271.
Am 40. oder 41. Tag, enthüllt das Baby seinen ersten elektrischen Puls, der sagt, dass das Baby sein Leben begann. Numerischer Wert von dem Wort Mutter אם ist 41. Das bedeutet, dass eine schwangere Frau erst nach 41 Tagen Mutter genannt werden kann.

231 ist die Nummer von zwei einzigartigen Buchstaben Kombinationen im hebräischen Aleph-Bet. 22 mal 22= 484 – 22 (die Duplikate אא, בב etc. auslassen) dann durch 2 teilen um 231 zu bekommen, weil ein Paar wie אב das gleiche ist wie בא.

Im Verlauf des Prozesses, die Seele mit einem Körper von dieser Welt zu bekleiden, kann die Seele die Geheimnisse der Thora sehen und sich damit verbinden und es wird ihr über ihren eigenen Tikun Prozess erzählt und alles das was gebraucht wird, um zu korrigieren.

Wenn das Baby fertig ist um heraus zu kommen, sehen wir den Aspekt, der in Genesis 1:9 ” וַיֹּאמֶר אֱלֹהִים, יִקָּווּ הַמַּיִם מִתַּחַת הַשָּׁמַיִם אֶל-מָקוֹם אֶחָד, וְתֵרָאֶה, הַיַּבָּשָׁה” beschriben ist.

” Und Gott sprach: ‘Das Wasser unterhalb des Himmels sammle sich an einem Ort, damit das trockene Land sichtbar werde.”

Das beschützende Wasser (Licht der Thora) außerhalb des Körpers ist vom Kind getrennt und der Körper kommt trocken in die Welt. Alles Licht, das es innen genossen hat ist weg und es vergisst alles was es im Verlauf des Wachtums Prozesses im Bauch gelernt hat.

Der Prozess wird außerhalb fortgesetzt und das Hauptziel ist, sich wieder zurück zu verbinden mit Licht der Thorah, das ist das beschützende Wasser des Lebens.

{||}