Click here to listen to the Daily Zohar [audio:http://dailyzohar.com/wp-content/uploads/audio/dz1003.mp3|titles=Daily Zohar 1003]
Holy Zohar text. Daily Zohar -1003

Tikkun 70 – 108
אִאֻאֵאֹאָ – EE-OO-EH-OH-AH

Die fünf Buchstaben des Alef stellen den Namen אלהים dar und fünf mal das Wort ‘Licht’ ‘אור’, das in der Schöpfungsgeschichte des ersten Tages erscheint. Sie stellen auch die fünf Sefirot Chessed, Gevurah, Tiferet, Netzach und Hod dar, die das Gefäß erbauen. Sie halten das Licht. Yessod ist der Trichter und Malchut ist der Begünstigte/Verbraucher.

Der Zohar enthüllt uns, dass das Nikud des Alefs in den zwei Worten aus dem Vers Exodus 28:11 “פִּתּוּחֵי חֹתָם” “Gravur von einem Siegel” inbegriffen ist. Es ist das Geheimnis der Formen von den Steinen auf der Brustplatte, die der Hohepriester auf seiner Kleidung trug und benutze, wenn er im Heiligen Tempel diente.

Der numerische Wert von dem Nikud der fünf Alefs ist 86, wie in dem Namen אלהים ELHYM. Jeder Punkt ist wie ein Yud hat den numerischen Wert von 10. Das Kamatz ist aus einer Linie und einem darunterliegenden Punkt konstruiert. Die Linie ist wie ein Vav und hat den Wert von 6. Wir haben acht Punkte = 80 + Vav 6 sind zusammen 86.

Dieses Licht, das von Chochma kommt, geht in Binah und bildet alle Buchstaben und Nikud. Das macht Binah zu einem Aspekt des Siegels und mit ihrer kreativen Kraft macht sie die Zeichen und Prägungen von den unteren Sefirot.

Rabbi Elazar sagt zu seinem Vater ‘aber die Thora zeigt die Nikud von dem zweiten Buchstaben wie Shuruk (Vav mit einem Punkt in der Mitte) aber in den Alefs ist es Kubutz (drei diagonale Punkte unter dem Buchstaben)”. Rabbi Shimon erklärt, dass, wenn das Vav nicht verfügbar ist, um Shuruk zu machen, dann nimmt es den Punkt von dem Cholam, das ist ein Vav mit einem Punkt auf der Spitze. Es nimmt auch den mittleren Punkt von dem Shuruk und den unteren Punkt von dem Chirik. Alle zusammen bilden dann das Kubutz.

{||}